Sprache:
Adams Musical Instruments - Together in Music

Drumworld festival 2007

Sonntag, den 16. September war so ein Tag, den kein Schlagzeuger hätte verpassen dürfen. Drumworld Festival ließ erneut – mehr noch als frühere Editionen – sehen, dass man während eines Tagesausflugs nach Limburg ein wahres Welt-Drumfestival erleben kann. [nologo]

Eine gigantische Halle, großartige Schlagzeuger, immer wieder gutes Wetter, billige  Speisen und Getränke, prima Klang, zwei Videoschirme und eine relaxte Atmosphäre, freundliche Standinhaber, überall Adams-Mitarbeiter, die einen anhören, der größte Drumladen des Landes in Griffnähe, und ein Festival, bei dem jeder Drummer nicht weniger als eine Stunde Zeit hatte, seine Künste zu zeigen. Was möchte ein Mensch noch mehr...

Darrin Mooney   11.30 -12.30 Uhr

Darin Mooney ist ein typisch englischer Schlagzeuger….

Nachdem er sich der Band Primal Scream angeschlossen hatte, spielte er auf dem Album "XTRMNTR", das im Frühjahr des Jahres 2000 erschienen ist. Dieses Album wurde vom Blatt Q mit 4 Sternen rezensiert. Durch die Alben "Vanishing Point" und "Evil Heat" wurde die Band weltweit für mehrere Festivals eingeladen. Bei manchen sogar als Main Act!! Die letzte Tour fand im Jahre 2004 statt. Mit viel Erfolg hat die Band durch ganz Süd-Amerika getourt.

Darrin lernte sehr viel von Bob Armstrong und spielte viel verschiedene Stile in mehreren Bands. Vor allem in der Bigband und im Jazz hatte Darrin viel Arbeit. Im Jahre 2001 wurde er von Gary Moore gefragt, an der Aufnahme des Albums "Back to the Blues" teilzunehmen. Die Folge war eine ausgezeichnete Beziehung, wodurch noch zwei Alben folgten: "Scars" (2002) und "power of the Blues" im Jahre 2004.

 

Darrin wird von den Drummer-Kollegen sehr geschätzt. Er profiliert sich ausgezeichnet während Clinics…..ein würdiger Schlagzeuger, um das Adams Drumworld Festival zu eröffnen.

Cindy Blackman  13.00-14.00 Uhr

Nach Darrin ist Cindy Blackman an der Reihe.

  

Geboren und aufgewachsen in Ohio, fing sie ihre Karriere in New York als eine Straßenmusikantin an. Nach einem dreijährigen Studium am Berklee College of Music in Boston , Massachusetts erhielt sie Privatunterricht vom legendären Lehrer Alan Dawson. Ihr Durchbruch gelang ihr in New York, wo sie mit ihrer eigenen Band viel spielte und so dem Retro Funk Rocker Lenny Kravitz auffiel. Lenny gab ihr soviel Selbstvertrauen, dass ihr eigener Stil stets mehr bestimmend wurde. Die DVD "Multiplicity" unterstreicht ihr Vermögen und ihren Stil.
Laut vielen ist Cindy Blackman eine Artistin, die noch viele Jahre vor sich hat. .
She is Thunder.....She is Fire,..... She is energy,.....She is Passion......She is

Gary Chaffee   14.30-15.30 Uhr

Nach dieser weiblichen Schönheit in Kombination mit ihrem Spiel wird ihr Lehrer, Gary Chaffee, ihren Platz einnehmen Gary spielt von 14.30 bis 15.30 Uhr und wird alle in Staunen versetzen. Man kann sich übrigens noch immer für Gary’s Masterclass am Samstag anmelden. Auf der Site www.drumworld.nl kann man über Drumworld Festival und den Link  "via" das Anmeldeformular finden.

Gary Chaffee hat enorm viel geleistet. So war er in der Periode vom 1972 bis 1976 Vorsitzender des "The Percussion Department at Berklee College of Music"  und unterrichtet noch immer im eigenen Studio. Wenn man als Lehrer sagen kann, dass man Drummer wie Vinnie Colaiuta, Steve Smith, und Jonathan Mover unterrichtet hat, mit dabei der Randbemerkung, dass diese „cast“ recht gut trommeln kann, dann darf man von besonderen Qualitäten sprechen. Wenn man auch noch selbst mit u.a. Mike Stern, Pat Metheny, Abe Laboriel und Palle Danielsson gespielt hat, dann darf man auch behaupten, dass wir als Drumworld ein schöner Start dieser vierten Edition haben. Schau dir mal seine Site an und lasse dich von ihm selbst beeindrucken.
Wir sind denn auch stolz darauf, dass wir das in Zusammenarbeit mit Yamaha Drums regeln konnten.

Flo Mounier    16.00-17.00 Uhr

Nach den lehrreichen Tipps von Gary ist es Zeit für rohe Gewalt. Roh ist wohl nicht das richtige Wort, aber wir möchten die Gewalt wohl unterstreichen. Dazu möchten wir die Randbemerkung machen, dass wir Gehörschutz nach Maß anbieten….nur ein Tipp….!!
Flo Mounier spielt eine Stunde lang melodische Speed Metal.

Seine unbefangene Annäherung des Drummens hat aus Flo einen Schlagzeuger gemacht, den man eine regelrechte Sensation in der Metal Szene nennen darf. Die Kombinationen frecher Technik, Geschwindigkeit und seiner kreativen Gedanken geben seinem Spiel einen unglaublichen Tiefgang, in dem melodische Rhythmen mit Jazz- und Latineinflüssen kombiniert werden. Dieses Ganze macht aus Flo einen einzigartigen Schlagzeuger, der jeden inspiriert. Sogar wenn man, wie schon im Vorwort erwähnt, keine Speed Metal mag, gelingt es ihm dennoch die richtigen Kombinationen zu finden, wodurch Gedanken abgelenkt werden en Bewunderung an deren Stelle tritt.

Geboren in Montreal, tourt er mit der Band Cryptopsy über die ganze Welt. Durch seinen extremen Stil bekam er die Gelegenheit, im New Yorks Guggenheim Museum und im Museum Contemporary Canadian Art zu spielen. Auf dem Drumfestival in Montreal stahl er die Show. So auch während des Drumfestivals in Cape Breton. Im Jahre 2006 gewannen Flo und Cryptopsy the Canadian Music Week Award für: Lieblings- Metal/Hardcore Artist/Gruppe. Für jeden, der von Power und Metal begeistert ist, ist Flo Monier der Schlagzeuger des Jahres…

 

Peter Erskine    17.30-18.30 Uhr

 

Als er vier Jahre alt war, fing Peter mit dem Schlagzeug Spielen an. Jetzt ist er schon dreißig Jahre lang maßgebend in der Jazz-Welt. Er fing seine professionelle Karriere im Jahre 1972 an, als er sich dem Stan Kenton Orchestra anschloss. Nach drei Jahren Stan Kenton und zwei Jahren mit Maynard Ferguson stand der Weather Report in den Startblöcken. Die gute Freundschaft zwischen Jaco Pastorius und Peter war ein sehr wichtiger Teil des Erfolgs dieser legendären Band.

 

Nach 4 Jahren und 5 Alben mit Weather Report war es dann soweit, der Reihe nach gab es Auftritte von Mike Brecker, Mike Mainiere, Don Grolnick Eddie Gomez von Steps Ahead. Er hat wohlgemerkt auf 400 Alben gespielt mit u.a.: Chick Corea, Mike Stern, Joni Mitchel und damit hat Peter stolz die Führung in der Jazzmusik. Als ein bescheidener Mann, der seine Familie sehr schätzt, führt er gegenwärtig ein etwas ruhigeres Dasein. Clinics Abhalten ist eine große Ausnahme. Da er zwölf Solo-Alben aufgenommen und mit den weltbesten Musikern gearbeitet hat, wird ihm dies vom ganzen Herzen gegönnt. Peter hat jetzt mehr Zeit für die Schaffung von Kompositionen für Tanz, Theater und Zeichentrickfilme.

 

Peter Erskine ist eine Legende und maßgebend für so manchen Schlagzeuger heutzutage.
Seine Spielweise ist für viele verschiedene Musikstile bestimmend und sein Beitrag zur Musik ist denn auch unbeschreiblich. Für weitere Informationen soll man unbedingt seine Site besuchen. Sehr imponierend!

 

Aus der Einsicht von Drumworld, dass Peter nicht den Anforderungen der jungen Gäste entspricht, mit denen sie großgezogen werden, versucht Adams auch ihnen hören zu lassen, wo sich die Wurzeln der gegenwärtigen Musik befinden.

 

 

Jonathan Mover     19.00-20.00 Uhr

Aufgewachsen in einer kleinen Stadt nördlich von Boston fing "Peabody" als 13-Jähriger mit dem Schlagzeug Spielen an. Ab seinem ersten Übungspad bis zum ersten Schlagzeug übte Peabody nur seine Lieblingsmusik und hörte er seine Lieblingsdrummer.
Die englische progressive Rock Szene und Artisten wie Frank Zappa, Todd Rundgren and the tubes, hatten sehr viel Einfluss auf ihn. Die Musik schob ihn in eine Richtung, bei der er schon schnell auf eine zweite Bassdrum überging und er seine Konzerttoms verdoppelte. Jonathan war eigenwillig und spielte vor allem viel, sogar zu Hause…! übte mit Musik, die er meisten mochte. Eine Band zog ihn damals nicht. Er verwendete viel Zeit auf das Stimmen seines Schlagzeugs, um so seine melodische Seite mehr anzuschärfen. Dieser doch eigensinnige klassische Gedanke, wodurch er stark beeinflusst wurde, gab ihm die Gelegenheit, sich einer geplanten Tour der legendären incredible Tw man Band...anzuschließen, auch besser bekannt als ITMB. Das Kit war damals schon um Pauken, Gongdrum und Octobans erweitert worden.
Am Berklee College of Music bekam Jonathan Privatunterricht von Gary Chaffee. Nach einem 6-monatigen Studium, bei der er alles in sich aufnahm was er von Gary lernte, war Jonathan soweit, dass er nach London umziehen konnte. Die viele Studioarbeit halfen ihm, dies auch finanziell zu schaffen.
London war die richtige Wahl…durch mehrere Auftritte und die richtigen Kontakte (Mike Corby/Toyah/Marillion) kam er in Kontakt mit Steve Howe (Yes) und Steve Hackett (Genesis). Diese drei bildeten GTR… Eins ergab das Andere. Als er von Joe Satriani und Steve Vai gefragt wurde, entschloss er sich in die USA zurückzukehren. Wir schreiben das Jahr 1988. Das war wieder die richtige Wahl, denn folgende Artisten machten dankbar von seinem Können Gebrauch: Alice Cooper, Aretha Franklin, Mick Jagger, Peter Frampton, Frank Gamble und viele andere.
Wie viele andere Schlagzeuger produziert Jonathan auch. Daraus ging sein erstes Soloprojekt hervor: "Einstein", eine progressive Rockproduktion. Das zweite Soloprojekt ist neulich auch unter dem passenden Namen "Einstein too" abgeschlossen.
Jonathan Mover ist ein sehr vielseitiger Schlagzeuger, der durch sein „Gepäck“ sehr viel zu sagen hat. Im Hinblick auf seine Karriere kein Eintags-Schlagzeuger, sondern ein Fachmann, der sich auf eine sehr eigenwillige Weise mit seinem Beruf beschäftigt…

Während der Clinic können Gäste von der Außenterrasse Gebrauch machen, wo Verzehr zu günstigen Preisen auf eine freundliche Weise verkauft wird. Der Stick-Verkauf wird während des Festivals nicht mehr im Laden stattfinden, sondern draußen. Es ist dieses Jahr verboten, unseren Laden mit Stöcken zu besuchen. Adams Drumworld möchte aber auf keinen Fall dadurch Kunden vom Besuch des Festivals abhalten. Im Gegenteil. Wir wollen aber verhüten, dass der "Lärm" die Kommunikation behindert. Wir möchten unseren Kunden gut helfen und ihre Fragen beantworten. Wir hoffen auf euer Verständnis. Unsere Verkäufer haben Sticks für diejenigen, die z.B. eine Cymbal testen möchten.. das bleibt. Also in Kombination mit einem Verkäufer können wir an diesem Tag absolut einen guten Deal machen.

Mister Universe wird auch von der Partie sein. In einen wahnsinnigen Anzug gehüllt, wird er während des Festivals überall zu bewundern sein. Wir hatten diesen Herr auch auf der Frankfurter Buchmesse. Auch da war er ein großer Erfolg.

Die Ausstellung wird es dieses Jahr auch wieder geben. In Zusammenarbeit mit den Großhändlern machen wir uns einen schönen Tag. Wir sehnen uns danach und hoffen, dass es gemütlich wird und dass die Gäste einen schönen Tag haben werden, denn dafür tun wir es ja letztendlich.

Hiermit seid ihr alle herzlich eingeladen……Bis 16. September!

 

 


Cookie-Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern.

Weitere Informationen